SEO Summary

Erstklassige Platzierungen in den Trefferlisten von Suchanfragen sind kein Zufall, sondern Ergebnis einer umfangreichen Analyse der Webseiten seitens der Suchmaschinen. Dabei ist die inhaltliche Qualität, also die präzise redaktionelle Beschreibung dessen, was dem Besucher vermittelt werden soll, die Basis dessen, was überhaupt bewertet werden kann und die Akzentuierung der Begriffe, die das Wesentliche dieses Inhalts ausmachen das Ergebnis dessen, was tatsächlich als bedeutend bewertet und bei entsprechenden Suchanfragen auch vorne platziert wird.

Diese Website Analyzer Software ist ein System, das mit derzeit mehr als 50 SEO Regeln die Inhalte einer Webseite (ähnlich einer Suchmaschine) untersucht und allen vorkommenden Begriffen resp. Worten eine Gewichtung zuweist. Somit erhalten Sie eine aussagekräftige Prognose, unter welchen Begriffen Ihre Webseite derzeit in den Ergebnislisten der Suchmaschinen auf den vorderen Rängen platziert werden dürfte.

Wenn dies allerdings nicht diejenigen Begriffe sind, unter denen Ihren Vorstellungen nach Ihre Seite gefunden werden soll, können Sie zum einen die entsprechenden Worte redaktionell einbauen und zum anderen durch eine entsprechende Akzentuierung (d.h. durch die Platzierung im Titel der Seite, im Mata-Tag Description, in Überschriften etc.) dafür sorgen, dass diese Begriffe als markant aus dem Beschreibungskontext herausgehoben werden.

Und die präzisen Auswertungen, die Ihnen das hier vorliegende System anbietet, werden Ihnen helfen, Ihre Webseiten schrittweise so zu optimieren, bis diese unter den von Ihnen favorisierten Begriffen auch auf den vorderen Plätzen der Suchmaschinen gefunden werden.

Und wenn Sie glauben, dass dies wieder eine dieser vollmundigen Versprechungen ist, hier einige Webseiten (von vielen, wir möchten Sie nicht mit einer seitenlangen Liste langweilen), die mit Hilfe dieses Tools optimiert worden sind (Stand 5.4.2009):

Webseiten URL Suchbegriff Platzierung bei Google
www.wsoftware.de java softwareentwicklung Platz 1 von 2.270.000
www.global-tracking-system.de global tracking system Platz 3 von 36.700.000
www.wsoftware.de/practices java best practices Platz 8 von 2.760.000
www.webservice-muenchen-land.de webservice münchen Platz 1 von 233.000
www.hirsch.de detektei münchen Platz 3 von 130.000

HTML Quell-Datei Informationen

Einige Informationen, die von Suchmaschinen über Ihre Webseite gesammelt und berücksichtigt werden, betreffen nicht die Inhalte, sondern Angaben über Ihre Seite.

Dateiname

In der Auswertung des Website Analyzer wird unter dem Begriff Dateiname eine Zeichenkette bestehend aus dem Domainnamen plus dem Dateinamen der HTML-Seite dargestellt. Die darin vorkommenden Einzelbegriffe sind extrem wichtig für die Bewertung der Seite, denn wenn einer dieser Begriffe im redaktionellen Teil der Webseite vorkommt, bewirkt das eine erhebliche Zunahme der entsprechenden Gewichtung.

Ist der Domainname einmal festgelegt, kann man leider nichts mehr daran ändern. Im Gegensatz dazu besteht aber beim Dateinamen auch im Nachhinein noch die Möglichkeit diesen an die wichtigsten Begriffe der Seite anzupassen.

Dateigröße

Achten Sie beim Aufbau einer Webseite darauf, daß sie nicht zu groß wird. Zu viele Inhalte können leicht dazu führen, dass die wichtigsten Begriffe in der Masse untergehen. Versuchen Sie in diesem Fall eher Ihre Seite aufzuteilen und auf diesen neuen Seiten entsprechende Akzente zu setzen. Eine Größe der Webseite zwischen ca. 5.000 und 15.000 Bytes ist in etwa ein Richtwert, an den Sie sich halten sollten.

Suchmaschinen Sichtbarkeit

Innerhalb dieses Abschnittes finden Sie die Rangfolge der Wichtigkeit der einzelnen Begriffe, wie sie von der Website Analyzer Software ermittelt worden ist. Beachten Sie, dass es nur sehr wenige Begriffe / Phrasen sind, auf die eine Seite optimiert werden kann. Es ist deshalb nicht so schlimm, wenn einige Begriffe von ihrer Rangfolge her weit unten stehen, schlimm ist nur, wenn dies Begriffe sind, über die Sie gefunden werden möchten! Und gute Ergebnisse erzielen Sie nur dann, wenn Sie die Seite so lange modifizieren (redaktionell und durch HTML Sprachmittel betonend), bis die wichtigsten Begriffe ganz oben stehen.

Doppelwort / Dreifachwort

Unter diesen Spalten werden Begriffe aufgelistet, die in unmittelbarer Nähe zueinander stehen, in der Regel direkt nebeneinander. Allgemein fließen Füllworte wie z.B.: ab, aber, alle, als, also, am, an, auch, auf, aus, etc. nicht in die Bewertung ein. Und Füllworte zwischen benachbarten Doppel- und Dreifachworten werden übersprungen.

Gewichtung

Die ermittelte Gewichtung ist in etwa ein Richtwert der Auskunft darüber gibt, welche Platzierungen bei den Suchmaschinen zu den entsprechenden Begriffen / Phrasen zu erwarten sind. Nach unseren Erfahrungen stehen die Aussichten gut, auf Seite 1 der Ergebnislisten zu landen, wenn der Gewichtungswert größer 16 ist. Aber das ist natürlich auch noch von vielen anderen Faktoren abhängig. Um einige zu nennen:

HTML Quelltext-Analyse

Aussagekräftige redaktionelle Inhalte sind das A und O einer erfolgreichen Webseite. Um von den Suchmaschinen entsprechend gut gefunden zu werden, kommt es jedoch entscheidend darauf an, die Kernbegriffe so zu platzieren und auszuzeichnen, dass diese auch als wichtig erkannt werden. Dies geschieht über die Einbettung dieser Begriffe in speziell dafür vorgesehene HTML Elemente bzw. deren Attribute.

Im Folgenden werden hier alle Abschnitte einer bestehenden HTML Datei incl. deren Bedeutung für die Suchmaschinen-Sichtbarkeit aufgeführt. Zudem erhalten Sie wertvolle Informationen darüber, welche Elemente entscheidend sind und welche entscheidenden Elemente bzw. Attribute nicht vorhanden resp. gesetzt sind.

Generell werden bei der Darstellung der Ergebnisse der Quelltext-Analyse folgende Farben und Überschriften gewählt, damit Ihnen SEO relevante Sachverhalte unmittelbar auch visuell verdeutlicht werden können:

Position Ausgabe der Zeile und Spalte, in dem das entsprechende Element im HTML Dokument zu finden ist
Inhalt ist Suchmaschinenrelevant
Inhalt ist entscheidend für eine gute Platzierung der in diesem Element enthaltenen Begriffe
NULL Entscheidendes HTML Element / Attribut ist nicht vorhanden
Suchmaschinenrelevantes HTML Element / Attribut ist vorhanden, hat aber keinen Inhalt

Seiten-Kopf Informationen

In jeder HTML Seite befindet sich ein sogenanntes <head>-Element, das für den Betrachter unsichtbar ist, aber wichtige Informationen für den Browser und die Suchmaschinen enthält. Darin enthalten sind u.a. das <title>-Element und SEO relevante <meta>-Tags, deren Bedeutungen hier erläutert werden sollen.

<title>...</title>

Kurze, aus 5 - 10 Worten bestehende Überschrift der Seite. Dieser Titel wird in der Tab-Leiste bzw. im oberen Rahmen des Browsers dargestellt. Der Inhalt ist extrem wichtig für die Bewertung der Seite und sollte die Top-Begriffe des sichtbaren redaktionellen Teils (ggf. auch mehrfach) enthalten. Der Titel sollte nicht zu lang sein und möglichst keine Füllwörter (wie z.B.: ab, aber, alle, als, also, am, an, auch, auf, aus, etc.) enthalten, da diese nur Platz beanspruchen der besser durch aussagekräftige Begriffe zu besetzen ist.

<meta name="description" content="...">

Innerhalb des content Attributes abzulegende Kurzbeschreibung der Seite. Der Inhalt ist sehr wichtig für die Bewertung der Seite und sollte alle Top-Begriffe des sichtbaren redaktionellen Teils (ggf. auch mehrfach) enthalten. Wichtig ist, dass diese Begriffe auch tatsächlich im inhaltlichen Teil vorhanden sind. Handelt Ihre Seite beispielsweise von Äpfeln und Sie schreiben hier etwas über Birnen, können von den Suchmaschinen keine Wertkorrekturen für Äpfel vorgenommen werden. Diese Beschreibung ist dazu da, wichtige Begriffe im Inhalt zu identifizieren - nicht umgekehrt, denn bewertet werden soll letztendlich, was der Betrachter der Seite zu sehen bekommt. Wie für den Titel gilt auch hier, möglichst keine oder nur wenig Füllwörter zu verwenden.

<meta name="keywords" content="...">

Das Meta-Tag keywords ist speziell für Suchmaschinen bestimmt, damit diese wichtige Begriffe des sichtbaren Seiteninhaltes identifizieren können. Weil dieses Meta-Tag aber immer wieder arg strapaziert wurde, sind einige Suchmaschinen dazu über gegangen, es nicht mehr oder nur eingeschränkt als Informationsquelle zu nutzen. Wie auch immer - wir sind nach wie vor der Überzeugung, dass es verwendet werden sollte - allerdings sinnvoll. Stellen Sie hier eine kurze Sequenz der wichtigsten Begriffe ab, durch Kommas oder Leerzeichen getrennt. Nutzen Sie ausschließlich Begriffe, die auch im redaktionellen Teil zu finden sind und bringen Sie diese Begriffe nicht mehrfach unter (es reicht, wenn Sie den Suchmaschinen einmal sagen, dass Ihnen ein bestimmter Begriff wichtig ist - doppelt zählt nicht als doppelt wichtig, sondern als Spam).

<meta name="page-topic" content="...">

Sehr kurze Wortsequenz als Oberbegriff zur Webseite, wie z.B.: Dienstleistung oder Liefer-Service, etc. Wenn auch nicht alle Suchmaschinen dieses Meta-Tag in die Bewertung einbeziehen, sollten Sie es dennoch verwenden.

Sichtbarer Seiteninhalt

Der hier dargestellte Text ist die Basis aller Begriffe, die von den Suchmaschinen einer Bewertung unterzogen werden. Was hier nicht vorhanden ist, kann auch nicht über Suchanfragen gefunden werden und alle Begriffe, die Sie über HTML Tags akzentuieren möchten, müssen unbedingt innerhalb dieses Textes zu finden sein.

Diese Inhalte sind im Prinzip alle Inhalte, die im HTML <body>-Element vorkommen, wobei einige Suchmaschinen auch den im <title>-Element enthaltenen Text dazu rechnen. Diese Website-Analyzer Software gewichtet deshalb sowohl alle Begriffe aus dem <title>- als auch aus dem <body>-Element, wobei allerdings eine Warnung ausgegeben wird, wenn Begriffe im <title>-Element nicht im sichtbaren redaktionellen Teil, also dem hier dargestellten Text, vorhanden sind.

Gewichtungsrelevante HTML-Tags

Die folgenden HTML Tags sind besonders wichtig für die SEO bezogene Feinabstimmung einer Webseite, da sie Sequenzen innerhalb des sichtbaren Seiteninhaltes klammern und somit von ihrer Bedeutung aus dem Zusammenhang heraus heben.

h1, h2, h3, h4, h5, h6, b, em, i, strong, th, option

Dabei sind die Überschriften-Tags (vor allem h1, h2, h3) besonders wichtig, um den darin enthaltenen Phrasen eine erhöhte Gewichtung zuzuordnen. Deshalb sollten Sie diese auch verwenden und nicht etwa auf die Idee kommen, Überschriften einfach durch Einsatz einer größeren Schriftart (z.B.: <p style="font-size:20px;">Eine Überschrift</p>) zu simulieren. Leider können wir nicht überprüfen, ob Sie einen sinnvollen Gebrauch von den Überschriften-Tags machen (weshalb hier nochmals ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht wird, dies auch zu tun) und so können wir nur eine ungefähre Richtgröße zu deren Verwendung empfehlen:

  1. h1 am Anfang der Seite
  2. h2 je 2.000 Zeichen redaktioneller Inhalt
  3. h3 je 500 Zeichen redaktioneller Inhalt

Teilweise können diese Tags auch verschachtelt verwendet werden, jedoch bewerten wir in diesem Fall jeweils nur das äußere Tag, im folgenden Beispiel als h2-Tag:
<h2>Eine <i>Überschrift</i></h2>

Anchor-Tags und Links

Erst Verweise machen das Web zum Web. Verweise ermöglichen die Navigation zu anderen Webseiten und tragen somit dazu bei, alle Seiten einer Domain untereinander zu strukturieren.

Das HTML Sprachmittel zur Verwendung von Verweisen ist das Anchor-Tag, das je nach Anforderung unterschiedlich notiert werden kann:

  1. <a href="..." title="...">Verweistext</a>
  2. <a href="..." title="..."><img src="..."></a>
  3. <a name="..." title="...">Sprungziel Text</a>

Das title="..." Attribut ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber da der darin enthaltene Text von den (meisten) Browsern als Tool-Tip angezeigt wird, kann er quasi fast als sichtbarer Seiteninhalt gelten und wird von einigen Suchmaschinen auch in der Bewertung berücksichtigt.

Diese Website Analyzer Software behandelt das Anchor-Tag ähnlich wie die o.g. Gewichtungsrelevanten HTML-Tags, bewertet aber sowohl den Text im Verweistext als auch die Begriffe im title="..." Attribut - allerdings nach unterschiedlichen Regeln und mit unterschiedlichen Gewichtungsfaktoren.

Bilder und Grafiken

Bilder und Grafiken lockern eine HTML-Seite auf und sind ein außerordentlich wichtiger Informationsbestandteil für den Besucher (ein Bild sagt mehr als tausend Worte ...). Leider sind aber die Suchmaschinen nicht in der Lage, den Inhalt von Bildern zu interpretieren. Die einzige Möglichkeit, die den Suchmaschinen bleibt, etwas über den Inhalt der Bilder zu erfahren, ist die Beschreibung im alt="..." Attribut des <img>-Tags.

Nutzen Sie also diese Quelle zur Verbesserung der Sichtbarkeit Ihrer Webseite und stellen Sie hier jeweils sinnvolle, auf den Kontext des redaktionellen Inhaltes bezogene Begriffe ab. Überlegen Sie sich gut, was das Bild dem Anwender sagen soll und kommen Sie nicht etwa auf die Idee im alt="..." Attribut Beschreibungen wie: "Bild-1", ..., etc. zu hinterlegen.

Webseiten Qualitäts-Analyse

Innerhalb der Webseiten Qualitäts-Analyse werden die Ungereimtheiten und Fehler aufgelistet, die bei der Untersuchung der Seiteninhalte festgestellt worden sind. Versuchen Sie, allen Hinweisen nachzugehen und den Quelltext der Seite so weit umzustellen, bis zumindest die schwerwiegenden Mängel beseitigt sind.

Hinweise zur Quelltextanalyse

Diese Hinweise sind dazu gedacht, Sie darauf aufmerksam zu machen, wo ggf. noch Optimierungspotential vorhanden ist. Zwar können die hier verzeichneten Randprobleme nicht immer vollständig gelöst werden, trotzdem sollten Sie versuchen, Ihre Inhalte soweit zu modifizieren, dass hinsichtlich einer besseren Suchmaschinen-Sichtbarkeit eine Verbesserung erzielt werden kann.

SEO Qualitätsmängel

Als SEO Qualitätsmängel werden hier grobe Verstöße gegen die Richtlinien regelgerechter Suchmaschinen Optimierungs-Maßnahmen angezeigt. Diese Mängel sollten unbedingt restlos beseitigt werden.

HTML Syntaxprüfung

HTML (HyperText Markup Language) ist eine Auszeichnungssprache, die innerhalb eines Textdokumentes notiert wird und darin enthaltene Abschnitte so auszeichnet, dass diese eine besondere Bedeutung zur Darstellung bzw. Verarbeitung erlangen.

HTML unterliegt strengen syntaktischen Regeln, die detailliert beschreiben, wie die jeweils ausgezeichneten Textstellen als solche zu markieren sind. Wenn diese Regeln nicht beachtet werden, kann das dazu führen, dass Teile der HTML Seite nicht oder fehlerhaft interpretiert werden, was sich natürlich auch auf die Suchmaschinen-Sichtbarkeit auswirken kann.

Damit wir Ihnen bei der Untersuchung Ihrer Webseiten auch gleich noch ggf. vorhandene syntaktische Regelverstöße anzeigen können, lassen wir nebenbei eine von uns angepasste Version des Tidy-Validators mitlaufen. Tidy ist kein Validator im eigentlichen Sinne, sondern eher Beautifier, der versucht, Regelverstöße selbständig zu reparieren. Allerdings meldet er auch diese Regelverstöße recht ordentlich, sodass wir uns entschlossen haben, uns dieses Verhalten zunutze zu machen, um diese Meldungen für Sie aufzuzeichnen.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen aber auch, Ihre Webseiten auf jeden Fall mit dem Validator des W3C (W3C = World Wide Web Consortium, das für alle Web Standards zuständig ist) überprüfen zu lassen.